Testbericht der LED LENSER H14 Kopflampe

[Trigami-Review]
Am 23. Mai 2011 ist der offizielle Verkaufsstart des LED LENSER® H14. Aber wir durften die praktischen Allrounderin für euch schon im Voraus testen.

LED LENSER® H14

Die H14 ist nicht wie die gewöhnlichen Kopflampen, die man für wenig Geld im Supermarkt oder Discounter erhält, denn in dem kleinen Gerät steckt viel mehr Technik, als man denkt. Die Smart Light Technology (SLT), die extra von einem Lichtdesigner entworfen worden ist, verfügt über 3 Lichtprogramm (Professional, Easy und Defence) mit 8 Lichtfunktionen (Power, Boost, Dim, S.O.S, Morse/Tactical Task, Strobe, Low Power). Des Weiteren regeln 2 Energy Modes (Energy Saving oder Constant Current) den Stromverbrauch. Sollte die Batterien dann doch mal leer sein, wird man dank dem Low Battery Message System früh genug darüber informiert.

Mein Testprodukt wird leider mit normalen Batterien betrieben, aber dafür verfügt die LED LENSER® H14R über wiederaufladbar Akkus inkl. Ladekabel.


Technische Daten im Überblick:


LED: High End Power LED


Gewicht: 348g


Lichtstrom: 210 lm*


Batterien: 4x AA 1,5 V


Energietank 16, Wh


Leuchtdauer: 13 h**


Leuchtweite: 210 m*


Persönliche Anwendung

Da ich nicht nur ein kleiner Technik Nerd, sondern auch ein großer Outdoor Fan bin – ich weiß ein Widerspruch in sich – habe ich die Lampe gleich mal getestet. Danke der mitgelieferten Universalhalterung konnte ich die High-End Taschenlampe H14 problemlos am Fahrradlenker anbringen.

Nun musste ich nur noch das passende Lichtprogramm sowie die entsprechende Lichtfunktion auswählen und schon konnte ich losfahren.

Um das Programm zu wechseln, muss man, wenn die LED-Handlampe ausgeschaltet ist, vier Mal den Einschalter leicht betätigen. Wenn man sie dann einschaltet, bestätigt die Lampe die Einstellung mit korrespondierenden  Blinken (1x, 2x oder 3x) und ihr befindet euch im ausgewählten Lichtprogramm.

Im Dunkeln konnte ich mit dem LED-Licht meinen Weg auf der Straße perfekt ausleuchten und wurde auch von Autofahrern gut gesehen.

Beim Spazieren gehen mit meinem Hund zeigten sich dann erneut die Vorteile des  Advanced Focus System. Die Lampe war schnell am Hundegeschirr angebracht und so konnte ich dank der starken Lichtleistung meinen treuen Vierbeiner auch noch mitten in der Nacht auf dem Feld gut sehen.


Mein Fazit

Der H14 ist ohne Zweifel der König der Kopflampen. Die einfache Bedienung erleichtert das Anbringen der Lampe an beispielsweise dem Fahrrad oder dem Gürtel. Auch die  unglaubliche Lichtleistung und das einfache Aufladen der Batterien rechtfertigen den Namen “Allrounderin”.  Das Einzige war mir anfangs ein bisschen Probleme machte, war das wechseln der Lichtprogramme bzw. Lichtfunktionen. Aber nach einer kurzen Einarbeitung war dieses Hindernis überwunden.

Hinter dem Unternehmen Zweibrüder Optoelctronics stecken die Zwillingsbrüder Harald und Rainer Opolka, die mit ihrem Team diese sagenhaft innovativen Lampen entwickeln.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Testbericht der LED LENSER H14 Kopflampe, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Marc Schippling Concepts
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Browser-Statistiken
Imprint